Informationen zur Deutsche Kreditbank

Die Deutsche Kreditbank AG, wie das Kürzel ausgesprochen lautet, wurde im März 1990 gegründet. Sie war die erste Privatbank, die auf dem Territorium der ehemaligen DDR und noch zu Zeiten deren politischen Bestehens gegründet wurde. Einer der Initiatoren war der 1940 im Bergbauzentrum Tiefenort geborene Edgar Most, der auch als Letzter das Amt des Vizepräsidenten bei der ehemaligen Staatsbank der DDR bekleidet hat. Zum Zeitpunkt der Gründung war die DKB Bank AG, die noch heute als Aktiengesellschaft firmiert, ein Tochterunternehmen der der BayernLB. Mit einem Umweg über die Treuhand wurde sie anteilig von der Deutschen Bank und der Dresdner Bank übernommen. Die noch bei der Treuhand befindlichen Anteile verwaltete nach deren Auflösung zwei Monate das Finanzministerium des Bundes, bevor sie an die BayernLB verkauft wurden.

Die DKB Bank AG hat selbst einige Tochterunternehmen gegründet. Dazu zählt beispielsweise die SKG Bank AG. Eine weitere Unternehmenstochter ist die „DKB Grundbesitzvermittlung GmbH“. Von ihr hat sich die DKB Bank AG im Frühjahr 2012 getrennt. Käufer war die „TAG Immobilien AG“. Seit 2008 ist die DKB Bank AG der Herausgeber der „Miles&More-Kreditkarte“, die ursprünglich durch die BayernLB zusammen mit der Lufthansa entwickelt worden war.

Die Geschäftsberichte der DKB Bank AG weisen kontinuierlich steigende Zahlen auf. Betrug die Bilanzsumme zehn Jahre nach der Gründung knapp 20 Milliarden Euro, konnten 2005 bereits mehr als 31 Milliarden eingetragen werden. Im Jahr 2011 wurde eine Bilanzsumme von fast 61 Milliarden Euro erreicht. Ähnlich gestaltet sich die Chartkurve der DKB Bank AG bei der Zahl der zu betreuenden Privatkunden. Im Milleniumsjahr wurden 20.000 Kunden verzeichnet. Im Jahr 2005 hatte die DKB Bank AG bereits 205.000 Kunden zu betreuen. Der Bericht für das Jahr 2011 weist einen Bestand von 2,254 Millionen Kunden aus. Die größte Steigerung konnte hier mit einem Zuwachs von 117 Prozent von 2007 auf 2008 erzielt werden.

Inzwischen hat die DKB Bank AG ihr Produktportfolio für die Privatkunden um viele Produkte für gewerbliche und institutionelle Kunden erweitert. Der Schwerpunkt ist hier eindeutig bei den Immobilienfinanzierungen sowie bei speziellen Konten für Immobilienbesitzer und -verwalter zu suchen. Auch hat sie eine Reihe von Brokerkonten zu bieten, die sich sowohl für das Forex-Trading als auch den Handel mit Aktien, Optionen und anderen Wertpapieren eignen. Die DKB Bank AG bietet auf Grund ihrer Vollbanklizenz auch Girokonten für die private und gewerbliche Nutzung an und gibt dazu mit der VISA Kreditkarten aus.

Die DKB Bank AG ist als Emittent für Wertpapiere tätig. Sie betätigt sich als Sponsor für Sportvereine und trägt über Sponsoring zur Erhaltung denkmalgeschützer Objekte bei. Ein Beispiel ist das Schloss Liebenberg. Die Deutsche Kreditbank AG ist Mitglied im Bundesverband deutscher Banken und kann den Anlegern dadurch den Kunden vollständige Garantien für das in ihren Produkten Gewinn bringend geparkte Vermögen abgeben.